Kontaktunterbrechungen - schnell erkannt

ADwin erkennt Kontaktunterbrechungen bei Steckverbindern

Kontaktunterbrechung
T = 11·100ns = 1,1µs ⇒ Zeitklasse 1

Steckverbindungen für den Einsatz im Automotive- und Industrie-Bereich müssen strengen Anforderungen genügen. Unter definierten klimatischen Bedingungen werden aufwendige Testreihen zum Nachweis der Kontaktsicherheit durchgeführt.

Mit dem ADwin-Modul Pro-COMP-16 wird im Prüffeld jede Überschreitung eines Spannungsschwellwertes sicher als Kontaktunterbrechung erkannt. Die Erfassung der Spannung im Prüfaufbau erfolgt dabei mit einer Abtastrate von bis zu 20 MHz. Jeder Messwert wird einzeln weiterverarbeitet und online bewertet.

Erkennen und klassifizieren von Unterbrechungsdauern ab 1 µs

Mit einer Erweiterung des VHDL-Codes auf dem Pro-COMP-16 Modul wird sofort die Dauer einer Kontaktunterbrechung bestimmt. Das Ereignis wird in die entsprechende Zeitklasse eingeordnet. Typische Zeitdauerbereiche für 5 Zeitklassen sind:

  • Klasse 1:  1 - 5 µs
  • Klasse 2:  5 -10 µs
  • Klasse 3:  10 - 100 µs
  • Klasse 4:  100 µs - 1 ms
  • Klasse 5:  >1 ms

So bleibt keine Kontaktunterbrechung unbemerkt.

Auswertung mit Umgebungsbedingungen

Die zeitgleiche Erfassung der Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Druck, Feuchtigkeit oder Schwingfrequenz erweitert die Analysemöglichkeiten für die Datensätze beträchtlich.

Die Kombination mit dem Modul Pro II AIn-F-8/14 (14 Bit Auflösung, 256 MB Speicher) ermöglicht die Anzeige der Signalzeitverläufe zum Zeitpunkt der Kontaktunterbrechung. Auch bei diesem Modul ist eine Erweiterung des VHDL-Codes um kundenspezifische Funktionen möglich.

© Jäger GmbH 2005 - 2018- Impressum - Sitemap - Letzte Änderung 2016-12-05