TiCoBasic - exaktes Timing programmieren

I/O-Zugriffe jitterfrei im Nanosekundentakt mit dem TiCo-Prozessor

TiCo2 im Virtex6-FPGAKürzestmögliche Reaktionszeiten beim Regeln, Steuern und Messen! Auf diesen Fokus der Firma Jäger Messtechnik ist auch der TiCo-Prozessor ausgerichtet, mit dem Echtzeitverarbeitung im Nanosekunden-Bereich möglich ist. Der TiCo (Timing Controller), der in einem Xilinx-FPGA implementiert ist, erweitert die bewährten ADwin-Systeme (mit Prozessor T11 oder T12) um eine I/O-nahe, extrem schnelle Vorverarbeitung.

Der frei programmierbare TiCo-Prozessor ist darauf optimiert, I/O-Zugriffe in nur einem Taktzyklus vollständig und jitterfrei auszuführen – wobei ein Taktzyklus nur 10 Nanosekunden kurz ist, bei der Version TiCo2 sogar nur 5 Nanosekunden. Das macht den TiCo zur idealen Ergänzung für den Hauptprozessor TigerSHARC-DSP der ADwin-Systeme.

Durch seine Nähe zu den Hardware-IOs eignet sich der Tico bestens für die Erzeugung von komplexen Timing- und Triggersignalen, die Simulation von Schnittstellen, Steuergeräten oder Sensoren oder die Erzeugung digitaler Signalmuster.

Nanosekunden-Echtzeit – frei programmierbar mit TiCobasic

ADbasic P-ReglerÄhnlich wie die DSPs der ADwin-Systeme mit ADbasic wird der TiCo-Prozessor komfortabel und schnell mit TiCoBasic programmiert.

TiCoBasic lässt sich durch seine einfache, BASIC-ähnliche Syntax leicht erlernen. Die moderne Entwicklungsoberfläche unterstützt Sie intuitiv und professionell, sowohl beim Programmieren als auch beim Weiterentwicklen eines Prozesses. So werden die globalen Variablen eines laufenden Prozesses in einem separaten Fenster der Entwicklungsoberfläche angezeigt und sind dort online veränderbar.

Der integrierte Compiler erzeugt Echtzeit-Binär-Files und lädt diese auf den TiCo-Prozessor. Programmänderungen sind leicht und sekundenschnell umsetzbar. Sie können deshalb zügig arbeiten und Ihre Vorstellungen mit geringem Aufwand realisieren.

© Jäger GmbH 2005 - 2018- Impressum - Sitemap - Letzte Änderung 2016-02-04